Haben Sie mit solchen Problemen zu kämpfen?
Die Verkabelung von Schrittmotoren und Aktuatoren kann sehr aufwendig werden. Und mit steigender Anzahl von Achsen steigen auch die Kosten für Steuergeräte usw. Außerdem kann die Antriebsauswahl je nach Steuergerät und System begrenzt sein.

Eine einfache Verkabelung verringert Verkabelungsfehler und spart Zeit ein. Anbindungsmöglichkeiten an verschiedene Mastersysteme macht die Systemkonfiguration reibungslos und senkt die Kosten. Oriental Motor wird diesen Anforderungen mit den FLEX-Produkten gerecht.

Was ist FLEX?
FLEX ist ein Oberbegriff für Produkte, die Industrial Network-Steuerung via E/A, Modbus (RTU)-Steuerung und den Network Converter unterstützen. Alle FLEX-Produkte sind mit dem Logo FLEXgekennzeichnet.
Reibungslose Systemkonfiguration mit Oriental Motor-Antrieben
Einfache Verdrahtung, Energiesparend, Zeitsparend, Niedrige Kosten
Was sind die Vorteile?
FLEX Schrittmotor-Treiber-Kombinationen und Aktuatoren sind mit einem integrierten Controller ausgestattet. Die Betriebsdaten sind im Treiber hinterlegt, ein Pulsgenerator ist nicht notwendig.
Welche Anschlüsse und Steuerungen sind möglich?
Wählen Sie die für Sie beste Lösung: E/A-Steuerung, Modbus (RTU)-Steuerung, Industrial Network (via Network Converter).
Beispiele für Anschlussmethoden
Beispiele für E/A-Steuerung
Da die Betriebsdaten im Treiber hinterlegt sind, kann der Motor mit Handschaltern gestartet und gestoppt werden. Dies ermöglicht eine einfache Steuerung ohne PLC.
Der Motor startet und stoppt via E/A, Modbus (RTU)-Kommunikation wird für die Einstellung von Alarm und Betriebsdaten verwendet. Einstellungsänderungen und Alarmanzeigen erfolgen auf dem Touchpanel(HMI).
Bei Mehrfach-Konfigurationen können die Parameter über das Touchpanel eingegeben werden, so dass der Aufwand für die Kombination von Programmen oder Sequenzen sinkt.
Beispiel für Modbus (RTU)/RS-485 Steuerung
Betriebsdaten, Parametereinstellungen oder Betriebsbefehle können via RS-485-Kommunikation eingegeben werden. Maximal 31 Treiber können an ein serielles Kommunikationsmodul angeschlossen werden. Eine Gruppen-Sendefunktion ermöglicht den gleichzeitigen Start mehrerer Achsen. Das Protokoll ist mit Modbus (RTU) kompatibel und kann via PLC einfach gesteuert werden.
Beispiel für Industrial Network-Steuerung via Network Converter
Mit dem Network Converter (separat erhältlich) ist eine EtherCAT, CC-Link oder MECHATROLINK-Kommunikation möglich. Betriebsdaten, Parametereinstellungen oder Betriebsbefehle können via verschiedener Kommunikationstypen eingegeben werden.
Die flexible Anpassung an das Netzwerk des Endkunden verkürzt die Konstruktionszeit.
FLEX-Produkte
Weitere FLEX-Produkte zu Motoren mit Drehzahlregelung und Aktuatoren sind in Vorbereitung.
Schrittmotoren
High Efficiency AR-Serie
RKII-Serie
CRK-Serie
PKA-Serie
PKA-Serie
Aktuatoren
DRLII-Serie
DGII-Serie
Bürstenlose DC Motoren
BLE-Serie
Network Converter
FLEX Katalog
FLEX PDF
© 2014 Oriental Motor Europa GmbH - Impressum | Datenschutz | AGB | Versandkosten | Lieferung & Zahlung | Sitemap